Seite wählen

Allgemeine Informationen

Zusammenarbeit

Schulrat

Der Schulrat führt die Schule in strategischer Hinsicht. Er ist Anstellungsbehörde für die Schulleitung und für unbefristet angestellte Lehrpersonen. Er ist Rekursinstanz für Verfügungen der Schulleitung.

Schulleitung

Die Schulleitung führt die Schule in pädagogischer, personeller, organisatorischer und administrativer Hinsicht. Sie ist Anstellungsbehörde für befristet angestellte Lehrpersonen und Rekursinstanz für Verfügungen der Lehrpersonen. Für allgemeine Fragen im Zusammenhang mit Schule und Kindergarten wenden Sie sich an die Schulleitung per Telefon oder Mail.

Elternabende

Jedes Schuljahr findet ein Elternabend statt. Das Wohlergehen der SchülerInnen hängt auch von einer guten Zusammenarbeit zwischen Eltern und Lehrerschaft ab. Wir bitten Sie, wenn immer möglich an den Elternabenden teilzunehmen.

Schulbesuche

Unsere Schule führt keine offiziellen Besuchstage durch. Unterrichtsbesuche sind nach vorgängiger Absprache grundsätzlich jederzeit möglich. Am besten setzen Sie sich diesbezüglich mit der Lehrkraft in Verbindung.

Hausaufgaben

Hausaufgaben dienen zur Vertiefung des Lernstoffes und bieten Gelegenheit zum individuellen, selbständigen Üben. Gleichzeitig soll die Selbständigkeit der Kinder gefördert werden, indem sie für ihre Hausaufgabe eine stufengerechte Verantwortung übernehmen (z.B. Auftrag hören, verstehen, notieren, Material einpacken, Aufgabe sorgfältig erledigen). Elternhilfe sollte in der Regel nicht nötig sein. Eine gewisse Kontrolle, ob die Arbeit seriös durchgeführt wird und Gespräche über Unterrichtsthemen können für die Schüler und Schülerinnen jedoch hilfreich sein. Wenn häufig Probleme mit den Hausaufgaben entstehen, nehmen Sie bitte mit der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer Kontakt auf.

Hausordnung

Hier findet Ihr die Pausenplatzregeln für den Kindergarten sowie die Hausordnung für die Primarschule. Weiter...

Fragen und Anliegen im Schulalltag

Es ist uns wichtig, dass Fragen und Anliegen zum Schulalltag Ihres Kindes möglichst frühzeitig, offen, respekt- und vertrauensvoll beantwortet und besprochen werden können. Wir folgen dabei diesem Weg: 

  1. Sie wenden sich an die direkt betroffene Lehrperson, welche die Frage beantworten kann oder welche das Anliegen konkret betrifft (Klassenlehrperson / Fachlehrperson / Lehrperson für Spezielle Förderung etc.).
  2. Sollte die Frage noch nicht beantwortet sein oder das Problem noch nicht gelöst, wenden Sie sich zur weiteren Klärung an die Klassenlehrperson.
  3. Verändert sich die Situation nicht zufriedenstellend, wenden Sie sich telefonisch oder schriftlich an die Schulleitung. Diese nimmt in der Folge Rücksprache mit allen Betroffenen und entscheidet über den nächsten Schritt. Meist hilft ein Gespräch mit allen Beteiligten und die Vereinbarung von konkreten Weiterarbeitszielen.
  4. Kann auch dieser Schritt keine befriedigende Lösung herbeiführen, formulieren Sie Ihr Anliegen schriftlich zuhanden des Präsidenten / der Präsidentin des Schulrates. Sie erhalten eine schriftliche Bestätigung über den Eingang Ihres Schreibens. Ihr Anliegen wird in der nächsten Schulratssitzung behandelt und Sie werden vom Schulrat über die weiteren geplanten Schritte informiert.
Schulweg

Die Ormalinger Kinder kommen in der Regel zu Fuss in den Kindergarten oder in die Schule - der Schulweg bietet Bewegung und soziale Kontakte. Er ist ein Lernfeld für die Kinder, zu welchem manchmal auch Konflikte und Streitereien gehören. Kinderstreit ist wichtig – die Kinder lernen, ihren Platz in der Gruppe zu finden. Mal setzen sie sich durch, mal nehmen sie sich zurück. Sie lernen, dass sie mit ihrem Verhalten eine Wirkung zeigen. Oft sind Streitereien spielerisch, manchmal auch heftiger. Damit der Streit fair bleibt, brauchen Kinder Vorbilder, welche ihnen Grenzen und Regeln aufzeigen und selber Vorbild sind in ihrem eigenen Konfliktverhalten. Bei Konflikten in der Schule und in den Pausen sind die Lehrpersonen zuständig, bei Konflikten auf dem Schulweg die Eltern. Wichtige Punkte für Eltern sind: 

  1. Ruhig bleiben, trotz Emotionen. Gut zuhören. Den Konflikt nicht vorschnell selber lösen anstelle des Kindes. Dran denken: Das Erzählte ist die individuelle Wahrnehmung Ihres Kindes. Und nicht alles ist 100% genau so passiert.
  2. Den Kindern etwas zutrauen stärkt ihr Selbstvertrauen. Oft benötigen Kinder nur jemanden, der für sie da ist und ihnen zuhört. Dem Kind Hilfe anbieten, damit es sich nächstes Mal selber helfen kann (= Hilfe zur Selbsthilfe).
  3. Als Eltern die Rolle des Vermittlers übernehmen, nicht die Rolle des Schiedsrichters, falls das Kind trotz Hilfe zur Selbsthilfe nicht selber klarkommt. Keine Schuldigen suchen, sondern mithelfen, dass die betroffenen Kinder gemeinsam Lösungen finden, wie es das nächste Mal besser klappen könnte. Es kann hilfreich sein, wenn beide Eltern vertreten sind und zusammen helfen zu vermitteln.
  4. Abmachungen treffen, die später überprüft werden. Was hat geklappt? Geht es jetzt besser?
  5. Die Lehrperson informieren, wenn die Situation verfahren ist oder es den Eltern nicht gelingt, unparteiisch zu sein. Sie kann in der Schule mithelfen, die Situation zu klären.

Angebote

Schulbibliothek

Unsere Schulbibliothek im Dachgeschoss des alten Schulhauses steht allen Schülern und Schülerinnen gratis offen. Ermuntern auch Sie Ihre Kinder, die Bibliothek rege zu benutzen.

Öffnungszeiten im Schuljahr 2023 / 2024: Freitag, 13.00 – 13.40 Uhr.

Nach Ablauf des Rückgabedatums setzt unser Mahnsystem ein: die 1. Mahnung ist gratis, ab der 2. Mahnung werden kleine Mahngebühren erhoben.

Elternbeiträge

Für Schulreisen, Exkursionen und sonstige Veranstaltungen werden gemäss Bundesbeschluss vom Dezember 2017 keine Elternbeiträge mehr erhoben. Sie werden von Kanton, Gemeinde und Schule (Papiersammlungskasse) finanziert. Elternbeiträge werden nur noch für Lager erhoben; maximal 16.- pro Lagertag.

Mittagstisch

Der Bedarf für einen Mittagstisch 2x wöchentlich für Kinder ab Kindergarten-  und Primarschulalter wurde im Herbst 23 bei den Eltern abgefragt. Auf den Semesterwechsel Ende Januar 2024 gingen nur wenige Anmeldungen ein, so dass kein Mittagstisch angeboten werden konnte. Die Gemeinde kontaktiert die Eltern nach Ostern noch einmal und bietet ab August 2024 jeweils Dienstag und Donnerstag einen Mittagstisch an.

Elterninformation

Anmeldung Mittagstisch

Hausaufgabenhort

Dieser Dienst wird zur Zeit nicht angeboten.

Absenzen, Stundenplan und Urlaube

Absenz eines Kindes

Wir bitten Sie, Ihr Kind vor Beginn des Unterrichts telefonisch oder durch ein Geschwister/ Nachbarskind zu entschuldigen:

Primar zwischen 07.30 und 07.55 Uhr   
Tel. 061 981 19 15

Kindergarten zwischen 08.00 und 08.30 Uhr
Tel. 061 981 46 20

Dadurch haben wir die Gewissheit, dass Ihrem Kind auf dem Schulweg nichts zugestossen ist.

Wir sind froh, wenn Arzt- / Zahnarzttermine nach Möglichkeit in die unterrichtsfreie Zeit gelegt werden können.

Ordentlicher Urlaub (Jokertage)

Jeder Schülerin / jedem Schüler stehen pro Schuljahr vier Schulhalbtage (Jokertage) zur Verfügung. Sie sind eine Woche im Voraus mittels „Jokerkarte“ bei der Klassenlehrperson zu beantragen und werden von dieser grundsätzlich bewilligt (ohne weitere Bestätigung!). Ihr Kind bringt die Jokerkarte bei Bedarf nach Hause. Die vier halben Tage können aneinandergehängt werden. Wir wünschen uns, dass die Jokertage sorgfältig eingesetzt werden (z.B. für Familienanlässe).

Formular "Jokertage"

Ausserordentlicher Urlaub

Gesuche für Urlaub, welcher über die vier Jokerhalbtage hinausreicht (zwei Tage bis zwei Wochen), werden an die Schulleitung gerichtet. Gesuche für längeren Urlaub (mehr als zwei Wochen) werden an den Schulrat gerichtet. Solche Gesuche sind zwei Monate im Voraus einzureichen. Das entsprechende Formular kann ebenfalls bei der Klassenlehrperson bezogen werden. Bitte beachten Sie folgende Grundsätze bei ausserordentlichen Urlauben:

  1. a) Die Schulferien gelten für Kindergarten und Primarschule: Seit dem Schuljahr 2012/2013 sind beide Kindergartenjahre obligatorisch.
  2. b) Ein ausserordentlicher Urlaub kann nur gewährt werden, wenn das Ereignis nicht in die regulären Ferienzeiten geplant werden kann.
  3. c) Gründe, welche auch für viele andere Familien gelten, sind für die Bewilligung eines ausserordentlichen Urlaubs nicht ausreichend (z.B. günstigere Flüge, Ferienwohnungsprobleme, Ferienplanung berufstätiger Eltern etc.)

Zuwiderhandlungen / missbräuchliche Absenzen können gemäss Bildungsgesetz § 69,2 durch den Schulrat gebüsst werden.

Für Anlässe der Regionalen Musikschule wird ein Kalendertag ohne Anrechnung an die Jokertage gewährt. Für zusätzliche Tage oder für Vereinsanlässe gilt die normale Urlaubsregelung.

Formular "ausserordentlicher Urlaub"

Absenz einer Lehrperson

Bei Krankheit einer Lehrperson sind wir bemüht, eine Stellvertretung zu organisieren, damit möglichst kein Unterricht ausfällt. Ebenso können die Lehrpersonen für obligatorische Weiterbildungen an einzelnen Tagen von Stellvertretungen ersetzt werden.

Stundenplanänderung

Sollte es aus irgendwelchen Gründen zu Stundenplanänderungen kommen, bieten wir im Sinne der umfassenden Blockzeiten an, Ihr Kind während seiner Stundenplanzeiten in einer anderen Klasse zu beaufsichtigen, falls Sie aus organisatorischen Gründen darauf angewiesen sind. Wir sind in diesem Falle froh um eine vorgängige kurze Mitteilung an die Schule. An kantonalen Frei- Tagen besteht dieses Angebot nicht.

Gesundheit

Schulärztlicher Dienst

Im Auftrag des Schulärztlichen Dienstes BL findet seit SJ 2019 / 2020 die erste Untersuchung vor dem Eintritt in den Kindergarten statt. Sie entspricht damit der üblichen 4-Jahres-Vorsorgeuntersuchung. Die ärztliche Laufkarte wird im Sekretariat aufbewahrt. Die nächste Untersuchung findet in der 5. Primarklasse statt. Die Kinder werden in der Regel von ihrem Haus- / Kinderarzt untersucht. Weitere Informationen dazu erhalten Sie rechtzeitig. Schularzt der Gemeinde Ormalingen ist Herr Dr. med. Markus Schönenberg, Allmend 5, 4460 Gelterkinden.

Kinder- und Jugendzahnpflege (KJZ)

Alle angemeldeten Kindergarten- und Schulkinder sind dem örtlichen Schulzahnpflegedienst angeschlossen. Die jeweiligen Privatzahnärzte richten ihre Rechnungen direkt an die KJZ.

Neu ab September 2022 wird die KJZ durch die Gemeindeverwaltung Ormalingen geführt:

Monika Grieder
061 985 82 73

Zahnputz-Aktion

Einmal jährlich gibt es für die Kinder des Kindergartens und der 1.-3. Klasse eine Zahnputz-Instruktion einer Fachperson des Verbandes „Mundgesundheit Baselland“. Diese Aktion wird von der Gemeinde finanziert.

Znüni und Zvieri

Ein gesundes Znüni / Zvieri ist wichtig für die Leistungsfähigkeit Ihres Kindes. Die Gesundheits-förderung Schweiz empfiehlt:

Ein gesundes Znüni und Zvieri

  • enthält Wasser oder ungesüssten Kräuter-/Früchtetee
  • besteht aus einer Frucht und/oder einem Gemüse
  • ist bunt zusammengestellt und zuckerfrei
  • kann je nach körperlicher Anstrengung und Hungergefühl durch                                              ein Getreide- und/oder Milchprodukt sowie Nüsse ergänzt werden

Weitere Infos finden Sie auf dem Merkblatt, welches an den Elternabenden angeboten wird.

Läuse

Läuse sind lästig, aber nicht „ansteckend“. Sollten die kleinen Krabbeltiere und ihre Eier (Nissen) bei Ihrem Kind ein Zuhause gefunden haben, melden Sie dies bitte umgehend der Klassenlehrperson. Es ist wichtig, dass wir als Schule die Übersicht haben, wie viele Familien jeweils betroffen sind, um der Situation angepasste Massnahmen zu treffen. Wichtig ist es ausserdem, dass Sie die Läuse so rasch wie möglich mit einem Spezialshampoo und einem Spezialkamm behandeln. Dann kann Ihr Kind auch wieder in den Kindergarten / in die Schule kommen. In der Apotheke oder Drogerie werden Sie kompetent beraten. Weitere gute Informationen finden Sie unter www.lausinfo.ch oder auf dem Infoblatt des Kantons BL.

Zecken

Es ist ratsam, im Zusammenhang mit Waldtagen an die Zecken zu denken. Dies sind in aller Kürze ein paar Tipps:

Vorbeugend lange Hosen und Oberteile anziehen. An Hals, Fuss- und Handgelenken Zeckenschutzmittel auftragen. Nach dem Waldtag duschen und den ganzen Körper nach Zecken absuchen. Zecken mit einer Pinzette oder Zeckenzange vorsichtig und gerade herausziehen. Einstich desinfizieren und beobachten. Datum notieren. Bei allfälligen Grippesymptomen oder ringförmiger Rötung um die Einstichstelle sofort den Arzt aufsuchen. Weitere Informationen finden Sie zum Beispiel unter www.zecken.ch.

Sprach-Hygiene

An unserer Schule ist uns ein respektvoller sprachlicher Umgang wichtig. Grobe Fluch- und Schimpfwörter wie auch persönliche Beleidigungen werden sanktioniert. Wir arbeiten ausserdem darauf hin, dass die Kinder spätestens ab der 3. Klasse Erwachsene sowohl im Schulhaus wie auch ausserhalb siezen können (Höflichkeitsform).

Sicherheit

Versicherungswesen

Alle Schüler und Schülerinnen müssen privat gegen Unfall versichert sein. Melden Sie Schulunfälle direkt Ihrer Versicherung.

Fundgegenstände

Fundgegenstände werden in der Turnhalle (Foyer / Vitrine 1. Stock) ausgestellt resp. vom Hauswart Andreas Handschin verwahrt und können bei ihm abgeholt werden. Kleidungs- und Schmuckstücke, welche bis zu den Sommerferien ihren Besitzer nicht wiederfinden, werden jeweils einer gemeinnützigen Institution übergeben oder entsorgt.

Die Fundgegenstände des Kindergartens werden im KG-Gebäude am Eggweg gesammelt und verwahrt. Wenden Sie sich bitte direkt an die Kindergärtnerinnen.

Verkehrsschulung

Ab Schuljahr 2020 / 2021 gilt ein neues kantonales Konzept für die Verkehrsschulung durch den Verkehrsdienst der Polizei BL: Im Kindergarten werden die Kinder jedes Jahr besucht (Thema Fussgänger). In der 2. und 4. Klasse gibt es je eine Doppellektion (Thema Fussgänger / Velo Theorie). Die praktische Verkehrsschulung (unterwegs mit dem Velo) findet neu in der 5. Klasse statt. Jedes Kind soll dann sein eigenes, korrekt ausgerüstetes Fahrrad und seinen eigenen Helm mitbringen. Wir gehen davon aus, dass das richtige Verhalten im Strassenverkehr auch im Elternhaus thematisiert und eingeübt wird.

Schülerlotsen

Seit einigen Jahren werden unsere ältesten Schüler und Schülerinnen, welche sich für diesen Dienst freiwillig melden (mit Zustimmung der Eltern), von der Polizei BL / Verkehrsinstruktion als Schülerlotsen ausgebildet. Die Lotsen ermöglichen den jüngeren Schülern und Schülerinnen einen gefahrloseren Übergang der Hauptstrasse. Im Schuljahr 2021 / 2022 wird der Lotsendienst jeweils vor 8 Uhr, nach 12 Uhr und vor 13.45 Uhr angeboten. Wir machen darauf aufmerksam, dass Ormalingen das einzige Dorf im Baselbiet ist, welches den Lotsendienst noch anbietet. Dieser besondere Service ersetzt jedoch nicht die Aufgabe der Eltern, mit ihren Kindern das Überqueren der Hauptstrasse zu üben. Es gibt in jedem Schuljahr einzelne Tage, an welchen die Lotsen ihren Dienst nicht wahrnehmen können, weil sie unterwegs sind (Exkursionen / Lager). Dann müssen die Kinder in der Lage sein, die Hauptstrasse auch einmal selbständig zu überqueren. Ansprechperson für Fragen sind die Schulleitung und Stefan Klaus, Ormalingen, Polizei BL.

Fotos und Filme

An schulischen Anlässen wird oft und gerne fotografiert und gefilmt. Wir weisen darauf hin, dass solche Fotos ausschliesslich für den privaten Gebrauch benützt werden dürfen. Dies gilt auch für Bild- und Tonmaterial, welches die Lehrpersonen auf dem Intranet (passwortgeschützter Bereich) oder auf eigenen Kanälen (Stick, Mail etc. ) zur Verfügung stellen. Das Weiterleiten via Facebook, Twitter & Co. ist aus Datenschutz-Gründen untersagt, wenn die Zustimmung der betroffenen Personen nicht vorliegt. Alle Bilder auf unserer Website wurden mit einem Kopierschutz versehen was eine Vervielfältigung verunmöglicht. Weitere Informationen zum Datenschutz und die Einverständniserklärung finden Sie hier.

 Einverständniserklärung Foto-, Film- und Tonaufnahmen

 

ICT Nutzungsvereinbarung

An unserer Schule arbeiten wir mit Computern, Laptops und Tablets. Wir besprechen mit den Schülern und Schülerinnen den sorgfältigen Umgang mit Geräten und Inhalten des Internets. Die Nutzungsvereinbarung wird jeweils im 1. Quartal der 1. Klasse (Vereinbarung für 1./2. Klasse) und der 3. Klasse (Vereinbarung für 3.-6. Klasse) von den Kindern und ihren Eltern unterschrieben.

Archiv Schuljahr 2022/23


Abschluss des Schuljahres 2022/23

Abschied von der 6. Klasse

Am 30. Juni um 15.00 Uhr läutete die Schulhausglocke das erste Mal zum Abschied einer Klasse. Die 6. Klässlerinnen und 6. Klässler durften zuvor noch ihren letzten Primarschultag im Zolli verbringen und wurden dann am Nachmittag in einer kleiner Zeremonie in Anwesenheit ihrer Eltern verabschiedet. Der Klassenlehrer Lukas Flüeler blickte kurz auf die vergangenen Jahre zurück und übergab die Zeugnisse mit den besten Wünschen für die Sekundarschule. Die Schulleiterin Leandra Pronesti wünschte den zukünftigen Sekundarschülerinnen und -schülern ebenfalls einen guten Start an der neuen Schule mit neuen Herausforderungen. Am Ende erhielten die Lehrpersonen von der Klasse noch jeweils eine liebevoll zusammengesammelte Tüte voller kleiner persönlicher Geschenke. Adieu AK 23 und alles Gute!

Die Abschlussklasse 2023 mit den beiden Lehrpersonen Lukas Flüeler und Natalie Mitschi.

Examenweggen

Wie jedes Jahr durften alle Schulkinder von Ormalingen auch dieses Jahr mit dem Zeugnis einen Examenweggen in Empfang nehmen. Diese Tradition wird durch den Frauenverein Ormalingen möglich gemacht, der grosszügigerweise die Weggen jedes Jahr spendet. Frau Haspra brachte das Gebäck am 23. Juni persönlich in die Schule und half beim Verteilen in die Klassen. Schnell verbreitete sich der leckere Duft in allen Schulgebäuden und die Kinder freuten sich sehr über das feine Znüni. Herzlichen Dank an den Frauenverein!

Fotos und Texte: Leandra Pronesti

Der Neubau des Kindergartens kann beginnen

Wir sind auf Kurs! Unser Kindergartengebäude am Eggweg wird ab Juli komplett abgerissen und am jetzigen Ort neu gebaut, so dass es den räumlichen Anforderungen wieder genügt. Die Baubewilligung zum Projekt ist erteilt und pünktlich mit den bevorstehenden Sommerferien starten somit die Rückbauarbeiten im alten Kindergarten.

Nach dem fachgerechten Abbau im Innern, können dann die Bagger auffahren. Ab Herbst wird, so ist es geplant, der Aufbau des neuen Gebäudes erfolgen. Wir freuen uns, dass dieses, für unser Dorf und die Schule, wichtige Projekt nun ganz konkrete Formen annimmt.

Nun heisst es für die Kindergärtnerinnen, alles Material zusammen zu packen und bis zu den Sommerferien in die provisorischen Räumlichkeiten zu zügeln. Unsere drei Kindergartenklassen werden im Schuljahr 2023/2024 vorübergehend an folgenden Standorten unterrichtet:

Der Kindergarten 1 wird in den Räumlichkeiten des ehemaligen Restaurants Schlüssel im Zinggen untergebracht sein. Der Kindergarten 2 erhält provisorische Räumlichkeiten in Form eines Bau-Moduls (Container) auf dem Schulgelände neben der Turnhalle und der Kindergarten 3 bleibt für ein weiteres Jahr in den bisherigen Räumlichkeiten im Schulhaus Bodenacker.

Wir als Bau- und Planungskommission bleiben dran, das Bauprojekt weiter voranzutreiben. Bis zur Eröffnung des Neubaus in einem Jahr gibt es weiterhin noch einiges an spannender Arbeit zu tun.

Lukas Flüeler (Schulleitung/Bau- und Planungskommission)

Foto: Mirjam Olteanu

OL-Tag der Mittelstufe im Grossholz

Am Dienstag, 23. Mai. haben die 3. bis 6. Klassen ihren inzwischen traditionellen Orientierungslauf durchgeführt.

Orientierungslauf – abgekürzt OL – verbindet Laufsport und Orientierungssinn: Man orientiert sich mit Hilfe von Karte und Kompass und läuft von Posten zu Posten. Die Kinder müssen dabei sowohl eine sportliche als auch eine geistige Leistung erbringen. Die Posten sind auf der OL-Karte eingezeichnet und werden in der verlangten Reihenfolge angelaufen. Der Weg von einem Posten zum anderen bestimmt jedes Team aber selbst. Die Schwierigkeit liegt darin, die Karte lesen zu können und darauf den schnellsten Weg ausfindig zu machen.                                                                                                                   

Am Vortag des OLs steckten die Klassenlehrpersonen für die Schülerinnen und Schüler zwei verschiedene, altersentsprechende Laufrouten mit unterschiedlich vielen Posten ab: Zu zweit oder zu dritt liefen die Kinder ihren Orientierungslauf von rund 5 Kilometern für die 3. und 4. Klassen mit insgesamt 9 Posten und eine etwa 6 Kilometer lange Strecke mit 13 Posten für die 5. und 6. Klassen ab. So war das Grossholz zwischen Ormalingen, Tecknau und Wenslingen einmal mehr der Austragungsort für den sportlichen Anlass unserer Schule.

Einige Schülerinnen und Schüler bewegten sich schon sehr sicher und geübt durchs Gelände, während andere noch die eine oder andere Unterstützung durch einer der Lehrpersonen, welche sich auf der Strecke verteilt bzw. positioniert hatten, benötigten.

Gross war die Freude am Schluss bei der Rangverkündigung und den Siegerteams am gemeinsam erlebten Tag und an der erbrachten Leistung.

Lukas Flüeler, Klassenlehrer 6. Klasse

Fotos: Beat Flückiger & Nadja Fuchs

Ausflug der Schülerlotsen vom 27. April 2023

Sind auch Sie schon einmal von einem unserer 6. Klässler am Fussgängerstreifen an der Hauptstrasse angehalten worden? Ausgestattet mit neongelber Warnweste, Käppi und einer rotumrandeten weissen Kelle prägen Schülerlotsen auch das Strassenbild in unserem Dorf.

Für die Sicherheit der Kinder im Verkehr organisiert seit einigen Jahren in Ormalingen Stefan Klaus vom Dienst Verkehrsinstruktion der Polizei BL in Zusammenarbeit mit der Primarschule den Schülerlotsendienst am Fussgängerstreifen beim Schulhaus. Und jedes Jahr organisiert er für die Lotsen als Belohnung für ihre Arbeit einen tollen und bei den Kindern sehr geschätzten Ausflug mit dem Reise-Car in den Europapark Rust. Dieser wird jeweils grosszügig vom TCS, ACS und der Gemeinde Ormalingen finanziert. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle nochmals an alle Schülerlotsen der letzten 6. Klasse, die ein ganzes Jahr lang (bei jeder Witterung) ihre Arbeit zur Sicherheit der anderen Kinder so zuverlässig gemacht haben. Ein Dankeschön geht an dieser Stelle natürlich auch an unsere Sponsoren.

Und ein herzliches Dankeschön an alle Verkehrsteilnehmenden für das Verständnis und ihre Rücksichtnahme gegenüber den (Schul-) Kindern im Strassenverkehr.   

Lukas Flüeler, Klassenlehrer 6. Klasse, Primarschule Ormalingen

Ferienpass Baselland 2023

In diesen Tagen wurden die Programmflyer für den Ferienpass X-Island BL an den Schulen abgegeben. Auch in diesem Jahr erwartet den Schülerinnen und Schülern ein vielfältiges Sommerferienangebot!

DIGITALER PROGRAMMFLYER

Gerne stellen wir Ihnen den Programmflyer hiermit noch in digitaler Form zu, damit dieser von der Schule den Eltern und Erziehungsberechtigten digital zur Verfügung gestellt werden kann. Auf unserer Webseite finden Sie weitere Infos und unsere Kontaktangaben: https://www.x-island.ch/home

PROGRAMM

Die über 330 Ferienpass-Veranstaltungen werden vom 3. Juli bis 13. August 2023 durchgeführt. Zusätzlich profitieren die Teilnehmenden von zahlreichen kostenfreien und vergünstigten Angeboten, welche sie überwiegend ohne Voranmeldung nutzen können. Anmeldestart ist der 11. Mai 2023.

Download Übersicht Ferienpass Angebote (PDF)

FERIENPASS FÜR ALLE!

Wir möchten auch den Kindern und Jugendlichen mit einer Beeinträchtigung oder Familien mit wenig finanziellen Mitteln den Ferienpass ermöglichen. Dazu stellen wir gerne Begleitpersonen oder übernehmen die finanziellen Anträge an den Unterstützungsfonds Jugendsozialwerk. Die Betroffenen dürfen sich gerne bei uns melden.

Freundliche Grüsse aus dem Ferienpass-Büro
Sarah Stöckli
Mitarbeiterin Ferienpässe KJF

Sporttag der Primarschule Ormalingen

Nach den Osterferien stand ein ganz spezieller Anlass auf dem Jahresprogramm. Der Sporttag!

Am Dienstag, 18. April 2023 fand der Sporttag der Primarschule Ormalingen statt. Die Wetterprognose war durchzogen mild aber es blieb zum Glück trocken. Zum Aufwärmen zeigte Frau Völlmin ein Tanz zum Song «easy love» vor. Nach kurzer Zeit waren alle Kinder warm und voller Vorfreude auf den bevorstehenden Sporttag.

Nach dem Warm-up machten sich die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihrer Betreuungsperson an den ersten Posten. Insgesamt gab es neun verschiedene Posten (Akrobatik, Badminton, Golf, Tischtennis, Fröbelturm, Handball, Tschoukball, Biathlon und Parcours), welche die Kinder in achtzehn altersdurchmischten Gruppen absolvierten.

Die «grosse Pause» verbrachten alle Schülerinnen und Schüler wie gewohnt gemeinsam. So standen vor dem Mittag noch zwei Posten an und auch die ersten erschöpften Sportlerinnen und Sportler machten sich bemerkbar.

Zur Mittagspause trafen sich alle Kinder in ihrer Klasse im Klassenzimmer. Neben dem Essen tauschten sie sich über erste Erlebnisse, neue Postenrekorde und Lieblingsposten aus.

Um 12.50 Uhr ertönte die Musik auf dem Pausenplatz und der Tanz vom Morgen wurde wiederholt. Mit neuer Energie starteten die Kinder in die Nachmittagsrunde, bei welcher noch drei Posten auf dem Programm standen. Wieder wurde geschwitzt, gerannt, angefeuert und sich bis zum Schluss gegenseitig motiviert.

Während dem die Posten von allen Mitwirkenden aufgeräumt wurden, rechnete die AG fleissig die Punkte aus, um die Rangliste zu erstellen. Zum Abschluss des Sporttages stand selbstverständlich die Rangverkündigung an.

Ein ganz spezieller Preis ging an die Hasen-Gang, welche als sozialste Gruppe ernannt wurde. Sie haben gezeigt, wie gut sie als Team zusammen den Sporttag bewältigen können. Müde und mit vielen tollen Erlebnissen beendeten wir den Sporttag 2023.

Hier noch ein kleiner Blick auf das Podest:

  1. Rang: 50 Cent
  2. Rang: Okapi-Gang
  3. Rang: Esel im Erdgeschoss

 

Text: Martina Bachmann & Gabriela Zacharczuk., 3. Klasse
Fotos: Mirjam Olteanu
Videoschnitt: Beat Flückiger

Ormalinger Schulfasnachts-Umzug 17.02.23

 
Endlich können wir wieder eine «richtige» Schulfasnacht-Fasnacht feiern!

Alle Kinder der Schule Ormalingen haben in den letzten Wochen mit grosser Begeisterung gebastelt, gemalt, geleimt und gekleistert. Für die Unterstufe ist das sogar die erste «richtige» Fasnacht, die sie in der Schule erleben.

Da in den letzten beiden Jahren der inzwischen traditionelle Schulfasnachts-Umzug durch das Dorf wegen Corona leider nicht stattfinden konnte, war dieses Jahr die Vorfreude umso grösser. Und so wollten, so berichten es die Kindergärtnerinnen, ihre Klassen in jeder freien Minute noch etwas an den Kostüm verzieren oder an der eigenen Larve weiterarbeiten. Während dem Arbeiten an ihren Eisbär- (KG1), Pinguin- (KG3) oder Schneemänner und Schneefrauen-Larven (KG2) konnte man auch immer wieder hören, wie mit Freude unsere beiden traditionellen Fasnachslieder gesungen wurden: «Oh hätti doch no meh Konfetti und Papierspaghetti, denn würd ich dich zuedecke und verschrecke…» oder «Es Zü-gli vo Ko-stüm und Lar-ve, wo rätscht in dr Nacht und tätscht, dass es kracht…». Selbst die kleinen Kindergärtner kannten die Lieder nach kurzer Zeit bereits auswendig.

Auch unsere 1. bis 6. Klässlerinnen und Klässler legten sich beim Ausgestalten ihrer Sujets mächtig ins Zeug und bewiesen viel Kreativität. So entstanden in vielen Werkstunden Horden von Farbenmonstern (Klasse 1a und 1b), ein ganzer Schwarm Eulen (2.Kl.) und Fantasievögel (Kl.3b), eine Truppe wilder Löwen (4.Kl.), umherwandelnde Popcorntüten (Kl.3a), kühne Ritter (Kl.5a) und zweierlei ganz unterschiedlich hergestellte Waggis-Gruppen (Kl.5b und 6.Kl.).

Am Freitag vor den Fasnachts-/Sportferien war es dann endlich so weit: Angeführt von einer kleinen aber feinen Piccolo-Clique setzte sich unser kreative und bunte Fasnachtstross in Bewegung und zog auf unserer geplanten Route durchs Dorf. In der Mitte des Fasnachtzuges erschallte einmal mehr die dorfeigene Guggemuusig «Büäleschränzer» mit ihren fetzigen Musikstücken und verhalfen uns so zu einer einmaligen Stimmung! Konfetti und Däfis von den Kindern verteilt, flogen durch die Luft und erreichen die vielen neugierigen Zuschauer an den Strassenrändern. Dieses Jahr schloss sich auch die Kindergartenklasse von Sarah Soldati aus Rothenfluh verkleidet als Tukane wieder dem Umzug an. Zurück beim Schulhaus sangen wir gemeinsam unsere zwei Fasnachts-Lieder. Von den Mitgliedern der Gugge wurden wir professionell verpflegt mit Würsten vom Grill, Getränken und einem köstlichen Kuchenbuffet! Und zwischendurch gab es nochmals ein Platzkonzert der «Büäleschränzer». Herzlichen Dank noch einmal allen beteiligten Heferinnen und Helfer für diesen gelungenen Fasnachtsumzug. Bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder heisst: «Ormalinger-Fasnacht vorwärts Marsch!».

 

Text: Sandrine Gröflin & Lukas Flüeler
Fotos: Daniel Bussinger
Musik: Junggugga Gams & Glöggli Clique Amriswil
Videoschnitt: Beat Flückiger

Gli gli isch Fasnacht!

Mit viel Engagement und Know-How werden die Larven in der 5b und in der 6. Klassen hergestellt (Fotos). Aber auch in den anderen Klassen wird nicht minder fleissig für die Fasnacht vorbereitet!


Fotos: Lucius Husi & Lukas Flüeler

Allgemeine Infos Januar 2023                                                             

Sie erhalten nachfolgend aktuelle Informationen und damit auch einen kleinen Einblick in den Schulalltag gemäss unserem Jahresmotto «Eusi Schuel»:

Evaluation Sozialpädagogik im Kindergarten

Die Schulleitung hat im November 2022 die Eltern der Kindergartenkinder, die Lehrpersonen im Kindergarten und einige ausgewählte Kinder im 2. Jahr zum Projekt ‘Sozialpädagogin im Kindergarten’ befragt. Die Sozialpädagogin Frau Anderegg ist seit über zwei Jahren jeweils 20 Stunden pro Woche in allen drei Kindergärten im Einsatz. Diese Ressourcen werden von der Gemeinde zusätzlich zum Förderpool der Schule finanziert. Das Angebot soll die Lehrpersonen unterstützen und eine gute sozial-emotionale Förderung der Kinder ermöglichen. Die Befragung ergab eine grosse Zustimmung (fast 95%) zum Angebot seitens der teilnehmenden Eltern, die auch sehr dankbar für dieses Angebot sind. Einige Eltern wünschen sich genauere Informationen zu den Aufgaben und der Rolle der Sozialpädagogin. Die Lehrpersonen befürworten auch durchgehend den Einsatz einer Sozialpädagogin, welche einzelne Kinder oder kleine Gruppen intensiver betreuen kann und mit ihrer Perspektive die Beobachtungen der Lehrperson wertvoll ergänzt. Die befragten Kinder kennen alle Frau Anderegg und schätzen die zusätzliche Hilfe, die «genau schaut», «eingreift» und «tröstet».

Sie finden genauere Ergebnisse der Umfrage auf dem Intranet, welches Sie mit Ihrem Klassenpasswort über unsere Website erreichen (www.primorm.ch > Login für Eltern). Mittlerweile wurde ein Antrag an die Gemeinde zur definitiven Installation des Angebots gestellt. Zudem werden die Informationen über das Angebot für den nächsten Elternabend im Kindergarten angepasst und auf der Website zugänglich gemacht. Wir danken allen Eltern, die an der Online-Befragung mitgemacht haben!

Schulhund

Nala, der Schulhund in der Klasse 1b, hat sich gut im Schulbetrieb eingefügt. Die Kinder der Klasse freuen sich jedes Mal auf sie und die Unterrichtsmorgen mit Nala verlaufen entspannt und ruhig. Auch im Schulhausgang des Schulhauses Dorf und im Lehrpersonenzimmer gehört Nala an der Seite von Frau Schmidli mittlerweile zum Alltag.

Läuse

Es ist erfreulich, dass wir bisher in diesem Schuljahr erst eine einzige Läuse-Meldung bekommen haben. Wir behalten das Merkblatt vorläufig noch auf der Homepage www.primorm.ch unter «Aktuelles». Bitte informieren Sie die Schule (Klassenlehrperson oder Schulleitung), wenn bei Ihrem Kind Läuse oder Nissen vorkommen sollten.

MfM-Projekt Pubertät

In den fünften Klassen fand im Januar das sexualpädagogische Präventionsprojekt MfM (my fertility matters) statt. Die Eltern wurden an einem speziellen Elternabend informiert wie das Thema mit den Schülerinnen und Schülern angegangen und behandelt wird. In geschlechtergetrennten Workshops konnten sich am Tag darauf die Jungen und Mädchen mit den Veränderungen im Köper während der Pubertät und der Entstehung eines Kindes auseinandersetzen. Die Klassen vertiefen das Thema nun im NMG-Unterricht.

Standortgespräche

Im Moment laufen noch die letzten Standortgespräche. Die Rückmeldungen der Lehrpersonen an die Kinder und Eltern über den Lernstand und das Gespräch über das Lern-, Arbeits- und Sozialverhalten der Kinder sind Teile der Gesamtbeurteilung und wichtige Elemente der Zusammenarbeit von Schule und Elternhaus. Wir danken Ihnen für die offenen Gespräche und die konstruktiven Rückmeldungen an die Lehrpersonen!

Schulfasnacht am 17. Februar 2023

Sie erhielten bereits einen Elternbrief des Organisationskomitees der diesjährigen Schulfasnacht. Wir freuen uns auf diesen Umzug durchs Dorf, der nun nach drei Jahren endlich wieder stattfinden kann. Die Klassen sind bereits fleissig an der Herstellung der Larven und Kostüme und werden stolz ihre Werke präsentieren. Für die Kinder des Zyklus 1 gibt es einen Abtausch der Schulnachmittage, so dass alle Kinder am Freitagnachmittag, den 17.2.2023 an der Schulfasnacht teilnehmen können. Die Feuerwehr und der Werkhof werden für ein sicheres Geleit über die Hauptstrasse und durch das Quartier sorgen. Bitte helfen Sie mit, damit der Umzug reibungslos und ohne Zwischenfälle verläuft. Die Büäleschränzer werden den Umzug musikalisch begleiten und uns am Ende mit Genuss für den Magen und die Ohren verwöhnen. Wir danken sämtlichen Beteiligten für diesen grossartigen Einsatz für die Kinder von Ormalingen!

Schoggikäfer

Bis zu den Fasnachtsferien sind die Kinder der zweiten Klasse im Dorf unterwegs und verkaufen Schoggikäfer vom Blauen Kreuz. Der Erlös geht in die Präventionsarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Die Zweitklässler*innen haben die Verkaufsgespräche im Unterricht geübt und werden nun mutig mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Ein kleiner Teil des Erlöses wandert in die Klassenkasse.

Elternabend Gesundheitsförderung Sekundarschule

Am 16. März 2023 findet an der Sekundarschule in Gelterkinden der diesjährige Elternabend im Rahmen der Gesundheitsförderung statt. In diesen Tagen erhalten die Eltern der fünften und der sechsten Klasse die Einladung, sich für ein Referat oder einen Workshop anzumelden. Die Themen ‘digitale Welt’, ‘Resilienz’, ‘Jugendanwaltschaft’ und ‘Lernen mit ADHS’ werden angeboten.

Ostertag Reformierte Kirchgemeinde

In den nächsten Tagen erhalten die Kinder vom Kindergarten bis in die vierte Klasse den Anmeldungsflyer für den Ostertag am 3. April 2023.

Schulanlass am 11. Mai 2023

Bitte reservieren Sie sich den Abend des 11. Mai 2023 (ca. 16-18 Uhr). Wir planen an diesem Abend einen Anlass mit allen Klassen und den Eltern zum Jahresthema «Eusi Schuel». Genauere Informationen erhalten Sie im April.

Wir danken Ihnen für die Kenntnisnahme dieser Informationen und wünschen Ihnen eine fröhliche Fasnachtszeit!

Für die Schulleitung:
Leandra Pronesti

Einschreibung Kindergarten

Wir freuen uns auf die neuen Kindergarten-Kinder, die im Sommer in unsere Schule eintreten werden!
Die Eltern haben eine gewisse Entscheidungsfreiheit, ob Ihr Kind in den Kindergarten eintritt oder noch ein Jahr wartet (Verordnung für den Kindergarten und die Primarschule, § 8a).

Das Amt für Volksschulen (AVS) hat Unterlagen entwickelt, welche Sie als Eltern unterstützen sollen, die «Kindergarten-Reife» Ihres Kindes einzuschätzen.
Diese Unterlagen finden Sie auf der Seite des Amts für Volksschulen oder hier als Download: PDF

Foto: Barbara Alig

Läuse

Im Spätsommer / Herbst beginnt jeweils die Läusezeit. An unserer Schule gilt grundsätzlich folgende Massnahmen-Abfolge, welche dann funktioniert, wenn die Eltern uns zuverlässig informieren:

  1. Läuse bei einzelnen Kindern im Kindergarten oder in der SchuleDie betroffenen Kinder werden zu Hause mit einem Spezialshampoo behandelt. Die Schule verteilt noch keine Elternbriefe.
  2. Läuse bei mehreren Kindern in einer KlasseAlle Kinder dieser Klasse erhalten einen Elternbrief inkl. Merkblatt.
  3. Läuse bei mehreren Kindern in verschiedenen KlassenAlle Kinder der ganzen Schule erhalten einen Elternbrief inkl. Merkblatt.

Läusemerkblatt (PDF)

Mit diesem Modell haben wir in den vergangenen Jahren eine Ausbreitung jeweils verhindern können. Ich möchte darauf hinweisen, dass wir als Schule wirklich nur angemessen handeln können, wenn wir von allen Betroffenen konsequent und sofort informiert werden, falls Läuse / Nissen auftreten. Wenn wir nicht von allen Betroffenen informiert werden, können wir nicht richtig reagieren. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit.

Projekt Kartenverkauf der 6. Klasse Ormalingen

Während des Natur-, Mensch- und Gesellschaft-Unterrichts der 5. Klasse zum Thema Regenwald äusserten die Schülerinnen und Schüler den Wunsch, aktiv etwas für dessen Schutz zu unternehmen. Deshalb zeichnete jedes Kind während vieler Stunden intensiv an seinem eigenen Regenwaldbild.  Alle diese Bilder sind nun als Postkartennachdrucke zum Kauf erhältlich. Mit dieser Sammelaktion möchte die 6. Klasse die Stiftung Papiliorama unterstützen, welche sich seit vielen Jahren aktiv für den Naturschutz engagiert.

1989 startete das Papiliorama Kerzers auch ein Naturschutzprojekt in den Tropen. Mit der Schaffung des Shipstern Naturreservats in Belize legte die Stiftung einen wichtigen Grundstein. Heute umfasst die Fläche des Naturreservats rund 400 km² Regenwald. Weitere Infos zum Schutzprojekt finden Sie unter: https://papiliorama.ch/naturschutz/

Unterstützen auch Sie mit dem Kauf der Postkarten dieses Schutzprojekt.

Die Postkarten können via Mail lukas.flueeler@primorm.ch bestellt werden.

Besten Dank für Ihre Unterstützung

5. Klasse & Lukas Flüeler, Klassenlehrer


Fotos: Lukas Flüeler

Aus dem Januar-Zinggenbott

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

Auch in der Primarschule und im Kindergarten zeigte sich die Adventszeit von ihrer schönsten Seite. Dies nicht nur bei den drei Adventsfenstern, welche von verschiedenen Klassen gestaltet wurden. So gingen gleich mehrere Klassen nach Gelterkinden Kerzenziehen. Durch die tatkräftige Unterstützung vor Ort entstanden ideenreiche und bunte Kerzen, welche die Kinderaugen zum Strahlen brachten.


(Fotos von Esther Notz, Marissa Völlmin und Esther Lüthy)

Die drei Kindergärten begaben sich am 6. Dezember auf die Suche nach dem Samichlaus und dem Schmutzli, welche sie schliesslich gemeinsam im Dorf fanden. Nach drei Versen und einem gemeinsamen Lied erhielten die Kinder klassenweise einen grossen, vollen Sack mit vielen Leckereien, welche anschliessend im warmen Klassenzimmer gegessen wurden. Trotz der Kälte und Nässe genossen die Kindergartenkinder diesen Vormittag.


(Fotos von Lukas Flüeler)

Als gemeinsamer Abschluss der Adventszeit fand in der zweitletzten Schulwoche das „Adventssingen“ statt. Ganz unter dem Motto „eusi Schuel“ trafen sich die Kleinsten bis und mit der 6.Klasse, um gemeinsam Weihnachtslieder zu singen. Als kleines Extra wurde das Lied „Was soll das bedeuten?“ von der 3b mit der Blockflöte vorgespielt.

Neues aus dem Schulleben

Seit einem Vierteljahrhundert beschäftigt sich die Welt mit der Digitalisierung. Auch Bibliotheken rüsten seit geraumer Zeit digital auf. In der Schülerbibliothek Ormalingen wurde dieses Thema erstmals vor zehn Jahren diskutiert und vor nun drei Jahren in Angriff genommen. Schon dieses Jahr wurde der Prozess abgeschlossen der gesamte Fundus neu sortiert und geordnet. Das effiziente System soll das Ausleihen vereinfachen; Die neue Ordnung soll den Kindern die Bücherfindung erleichtern; Und somit die Bibliothek wieder attraktiver für alle machen.

Wir danken dem engagierten Bibliotheksteam die dies ermöglichten.

(Foto von Martina Bachmann und Lucius Husi)

Frohe Festtage!

Die Lehrpersonen und die Schulleitung der Primarstufe Ormalingen wünschen Ihnen frohe und besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2023!

Bleiben Sie gesund!

Ihre Schule Ormalingen

Foto: Lukas Flüeler

Aus dem Dezember-Zinggenbott

Die Gesundheitstage an der Primarschule Ormalingen

„Die Grundlage jedes Glücks ist Gesundheit.“ (Leigh Hunt)

Am Morgen vom 14. und 16. November befassten sich die Kinder der Primarschule mit dem wichtigen Thema Gesundheit. Stufenweise setzten sich die Kinder mit verschiedenen Bereichen der Gesundheit auseinander.

So begleiteten das weisse Blutkörperchen „Immuno“ und der Gemüsekobold „Bert Brokkoli“ die 1. und 2.Klassen durch den Tag. Immuno wusste gute Tipps für die Gesundheit und Bert Brokkoli erinnerte daran, wie wichtig Vitamine in Früchten und Gemüsen sind. Natürlich fördert auch regelmässige Bewegung eine gute Gesundheit. Das Seilspringen, Zielwerfen, ein Parcours und Spiele bereitete den Kindern grossen Spass. 

Wussten Sie, dass man als erwachsene Person maximal 10 Teelöffel Zucker und als Kind 5-7 Teelöffel Zucker pro Tag zu sich nehmen sollte? Wovon darf man mehr essen und worauf sollte man öfter verzichten? Können Sie sich vorstellen, wo am meisten „Food Waste“ produziert wird? Achten Sie auf den Kauf von saisonalen und regionalen Produkten? Wie leistet man erste Hilfe?

Mit diesen und weiteren Fragen setzten sich die Schülerinnen und Schüler der 4.-6.Klasse auseinander. Sichtlich schockiert waren die Kinder als Ihnen veranschaulicht wurde, dass in einer kleinen Cola 13.5 Würfelzucker stecken, ein Teelöffel Ketchup einem Teelöffel Zucker entspricht oder eine grosse Gummibärchenpackung bis zu 77.5 Würfelzucker enthält. Die Kinder durften viele Aha-Erlebnisse erfahren und hatten spürbar Spass beim gegenseitigen Verarzten am Samariterposten.

Text: Marissa Völlmin

Fotos: Esther Lüthy, Ariane Mollenkopf und Marissa Völlmin

Auch bei einer möglichen Energieknappheit bleibt der Unterricht gewährleistet

Die Medienmitteilungen rings um die Energieknappheit sind weniger geworden. Trotzdem müssen wir in der Gemeinde und an der Primarschule Vorkehrungen treffen für verschiedenen Möglichkeiten.

Wir möchten Sie mit dieser Meldung darauf aufmerksam machen, dass wir auch während der Energiemangellage den Stundenplan einhalten. Sollte es zu kurzen zyklischen Stromabschaltungen kommen, werden wir trotzdem den Unterricht im Kindergarten und in der Schule durchführen.

Bedenken Sie bitte in einem solchen Fall, dass der Schulweg am Morgen eventuell nicht beleuchtet sein wird und das Telefon der Schule nicht funktionieren könnte. Die Kinder sollten auch warm gekleidet in die Schule kommen, da die Schulräume nicht geheizt werden können. Die Lehrpersonen werden den Unterricht dem Tageslicht anpassen.

Sollte der Strom während des Unterrichts ausfallen, werden die Schülerinnen und Schüler nicht nach Hause geschickt. Die Betreuung und ein angepasster Unterricht sind gewährleistet.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen eine lichtervolle und warme Adventszeit!

Freundliche Grüsse

Leandra Pronesti, Lukas Flüeler und Barbara Alig
Schulleitung Ormalingen

Foto: Lukas Flüeler

 

Aus dem November-Zinggenbott

Exkursion der Klasse 5a nach Kerzers ins Papiliorama

Am Donnerstag, kurz vor den Herbstferien, begaben sich die 18 Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 5a mit Bus und Zug auf ihre Exkursion ins tropische Papiliorama bzw. Nocturama im Freiburgischen Kerzers. Der tolle Lehrausflug bildete für die Ormalinger Kinder einen spannenden Höhepunkt zu ihrem aktuellen Umwelt-Thema «Der Regenwald». Während der anderthalbstündigen Führung durch eine fachkundige Biologin erfuhren die Lernenden viel Wissenswertes über den Schutz dieses einzigartigen Lebensraumes.

Doch lassen wir einige Kinder selbst darüber kurz berichten…

«Mir hat das Papiliorama am besten gefallen. Es war toll die vielen bunten Schmetterlingen herumschwirren zu sehen. Als dann noch ein Schmetterling bei mir auf die Hand kam, konnte das Nocturama und der Dschungel Trek das Papiliorama nicht mehr toppen!» (LF)

«Das Nocturama war richtig cool! Am süssesten fand ich die Faultiere. Sie waren die ganze Zeit am Schlafen, ausser eines, das war die längste Zeit am Fressen. Schade, dass die Fledermäuse nicht mehr herumfliegen durften. Dann am Schluss haben wir noch zwei riesige Vogelspinnen gesehen.» (LG)

«Ich fand natürlich alles sehr toll. Aber das Papiliorama hat mir wegen den superschönen Schmetterlingen besonders gut gefallen. Was mich auch fasziniert hat, waren die hohen Temperaturen, in denen die Tiere leben können. Mir hat der Ausflug sehr gefallen!» (LE)

«Ich fand das Nocturama mega cool mit den Fledermäusen und vor allem die Faultiere fand ich super. Aber auch die philippinischen Riesenratten waren herzig. Die Kakerlaken waren hingegen richtig eklig!» (ND)

«Im Papiliorama habe ich gesehen, wie man einen Schmetterling aufnimmt, ohne die Flügel zu berühren. Denn sonst würden die Flügel kaputt gehen und der Schmetterling stirbt dann. Ich habe es auch einmal probiert und es geschafft. Es gab dort auch einen kleinen Wasserfall mit warmem Wasser.» (LR)

«Ich fand das Papiliorama am besten mit den Schmetterlingen. Mir ist sogar ein sehr grosser, schwarz blauer Schmetterling auf den Kopf geflogen.» (SG)

«Meine Favoriten waren die vielen Schmetterlinge. Da war es aber mega warm, aber dafür waren die Schmetterlinge schön und ein grosser blauer Schmetterling war zwei Mal auf meiner Hand.» (CB)

«Es war der Hammer bei den Schmetterlingen. Ein blauer Schmetterling ist mir auf die Schultern geflogen. Es gab überall Futterstellen. Dort konnte man wirklich viele Schmetterlinge beobachten. Ich konnte auch viele Schmetterlinge auf der Hand halten. Das war echt mein Favorit an diesem Tag.» (LM)

Text: Schülerinnen und Schüler der 5a und Beat Flückiger

   

Fotos: Beat Flückiger

Neubau Kindergarten

Das Kindergartengebäude am Eggweg 1 in Ormalingen hat gewissen Sanierungsbedarf und ist auch in energetischen Belangen nicht mehr auf dem heutigen Niveau. Zudem genügt das Raumangebot nicht mehr den heutigen Anforderungen. Der Gemeinderat hat daher beschlossen, anstelle einer Gesamtsanierung des Gebäudes einen Ersatzbau ins Auge zu fassen. Zurzeit laufen Abklärungen betreffend Zwischenlösungen für die Unterbringung der Kindergartenklassen während der Bauzeit des Kindergartens. Das Baugesuch wurde bereits eingegeben. An der nächsten Einwohnergemeindeversammlung vom 9. Dezember 2022 wird das Projekt näher vorgestellt und auch der benötigte Baukredit für den Neubau Kindergarten, mit Platz für 4 Kindergartenklassen, wird vom Gemeinderat beantragt.

Text: Gemeinde

Foto: Lukas Flüeler

Papiersammlung 19.10.22

Am Mittwoch, 19. Oktober 2022 fand bei einem angenehmen, milden Wetter die letzte Papiersammlung in Ormalingen statt. Die 4. bis 6. Klassen der Primarstufe Ormalingen durften noch einmal die Sammlung durchführen. Um ca. 10.20h konnte dann die Schulaktion erfolgreich beendet und die Schülerinnen und Schüler in ihre wohlverdiente Pause entlassen werden. Danach fand der Unterricht wieder wie gewohnt nach Stundenplan statt.

 
Fotos: Lukas Flüeler / Beat Flückiger

Wandertag 13.09.22

Eusi Schuel – euse Wandertag

Am Dienstag, 13. September gingen alle Klassen der Primarschule Ormalingen gemeinsam in ihren Stufen wandern.

Kinder und Lehrpersonen genossen das ideale Wanderwetter mit warmen Temperaturen und Sonnenschein.

Die 1./ 2. Klassen wanderten von der Buuseregg zur Farnsburg. Auf der oberen Weide blieb viel Zeit für Spiel und Spass. Da das Feuerverbot aufgehoben wurde, durfte nun doch grilliert werden. So landeten viele Würstchen auf dem Grill und die schmeckten herrlich! Auf dem Heimweg wurde die Ruine Farnsburg besucht. Die Kinder fanden es eindrücklich, die Renovationsarbeiten zu beobachten. Für einzelne Kinder war es sogar der erste Besuch der Ruine.

Die 3./ 4. Klassen starteten beim Schulhaus und wanderten nach Rothenfluh. Unterwegs wurden im Wald einige Pilze gesichtet. Bei der Fluh war die grosse Mittagspause und es war ein fröhliches Beisammensein.

Der Bus brachte am Nachmittag die Klassen wieder zum Schulhaus.

Die 5./ 6. Klassen fuhren mit Bus und Zug zum Bahnhof Sommerau. Zuerst wanderte die Gruppe zum Rünenberger Giessen, wo das Wasser spärlich über den Felsen plätscherte. Danach führte ein steiler Weg zum Wisenberg. Nach der Mittagspause konnte die Aussicht vom Turm genossen werden. Der Rückweg führte über die Homburg nach Buckten. Per Läufelfingerli, Zug und Bus ging es dann zurück nach Ormalingen.

Text: Esther Lüthy

Foto: Lukas Flüeler

«Eusi Schuel» startet unter neuem Dach

Der 1. Schul- und Kindergartentag ist immer ganz besonders. Mit viel Vorfreude, grosser Spannung, teilweise auch mit etwas Unsicherheit aber auch viel Neugier kommen die «neuen Kinder» bei uns im Kindergarten oder der Primarschule an.

Für die Kindergartengruppe von Frau Röhm begann diesen Sommer der Kindergarten im Schulhaus Bodenacker. Der Platz in den alten Kindergartenzimmern wurde mit 30 «kleinen» und 34 «grossen» Kindergartenkindern nun definitiv zu eng.

Die 26 Kinder der Klassen 1a und 1b wurden an ihrem ersten Schultag von den Zweitklässlerinnen und Zweitklässlern mit einem Lied begrüsst: «Mir geu in die erschti Klass…».

In den Sommerferien wurden die Ziegel des Schulhauses Dorf ersetzt und das Dach erstrahlt nun unter neuem Glanz. Gleichzeitig wurden die Toiletten saniert und die

Lavabos in den Schulzimmern werden demnächst noch ersetzt. Wir freuen uns sehr über die bald abgeschlossenen Renovationsarbeiten. Auch die Schulleitung startete am 1. August unter «neuem Dach». Barbara Alig, Leandra Pronesi und Lukas Flüeler bilden nun ein Schulleitungs-Dreierteam.

Unser neues Jahresthema heisst «Eusi Schuel».  Gemeinsam möchten wir in diesem Schuljahr unseren Schulalltag wertschätzen und wieder stufenübergreifende Anlässe durchführen.

Lotsendienst

Seit vielen Jahren werden unsere Schüler/innen der 6. Klasse jeweils vom Verkehrsinstruktor der Baselbieter Polizei Stefan Klaus für den Lotsendienst an der Hauptstrasse geschult. Der Lotsendienst wird dieses Jahr wieder vor 8 Uhr, nach 12 Uhr und vor 13.45 Uhr angeboten. Wir weisen diesbezüglich darauf hin, dass der Lotsendienst ein Ormalinger „Sonderservice“ ist und seitens der Schule / Gemeinde keine Verpflichtung besteht, ihn anzubieten.

Da die Lotsen nach ihrem Dienst um acht Uhr in den Unterricht gehen, stehen bis zu den Herbstferien jeweils von 8.00 bis 8.30 Uhr zwei Warnsignale vor dem Fussgängerstreifen, die die Autofahrerinnen und Autofahrer zur Vorsicht aufrufen.

Das Schuljahr 2022/2023 hat gut begonnen – wir freuen uns auf weitere gefreute, erlebnisreiche und lehrreiche Wochen an «Eusere Schuel»!

Verabschiedung der sechsten Klassen

Vor den Sommerferien verabschiedeten wir die Klassen 6a und 6b. Mit dem Abschluss der Primarschulzeit endete ihre gemeinsame achtjährige Primarschulzeit in Ormalingen. Nach den Sommerferien begann nun für sie alle in der Sekundarschule Gelterkinden ein neuer Lebensabschnitt.

Herzlich bedanken möchten wir uns nochmals bei euch, liebe sechste Klassen, für all die GUTEN Erinnerungen, die uns bleiben werden, wenn wir an euch zurückdenken werden.

Schulleitung

Barbara Alig
Lukas Flüeler
Leandra Pronesti

Telefon +41 61 981 19 15
E-Mail

Sekretariat

Andrea Grieder
(Mo ganzer Tag sowie Di/Do/Fr am Vormittag)
Telefon +41 61 981 19 15
E-Mail

Hauswart

Andreas Heinzelmann
Telefon +41 79 503 63 07
E-Mail

Wichtige Adressen

Amt für Volksschulen (AVS)

Munzachstrasse 25c
4410 Liestal
Telefon 061 552 50 98
www.avs.bl.ch

Ausländerdienst Baselland (ald)

Bahnhofstrasse 16
4133 Pratteln
Telefon 061 827 99 00
www.auslaenderdienstbl.ch

Elternhilfe beider Basel

Telefon 061 423 96 50
www.elternhilfe.ch

Familienberatung Nordwestschweiz
Familien-/Jugendberatung Birmann-Stiftung

Telefon 061 927 84 84
www.birmann-stiftung.ch

Heilpädagogisches Zentrum (HPZ)

Standweg 9
4410 Liestal
Telefon 061 926 77 66
www.hpz.bl.ch

Katholisches Pfarramt

Brühlgasse 7a
4460 Gelterkinden
Telefon 061 981 11 25

Kinder- u. Jugendpsychiatrie KJP (Poliklinik Liestal)

Goldbrunnenstrasse 14
4410 Liestal
Telefon 061 553 59 10
www.pbl.ch

Kinder- und Jugendtelefon

zu jeder Tages- und Nachtzeit
Telefon 147
www.147.ch

 

 

Kompetenzzentrum kind.jugend.familie
Psychomotorik-Therapie (PMT Sissach)

Gerbegässlein 1
4450 Sissach
Telefon 061 926 63 70
www.ptz-bl.ch

Reformiertes Pfarramt

Hauptstrasse 97
4466 Ormalingen
Telefon 061 981 10 33

Regionale Musikschule

Sekretariat
Rünenbergerstrasse 35
4460 Gelterkinden
Telefon 061 985 70 80
www.msgelterkinden.ch

Regionaler Logopädischer Dienst

Hofmatt 1a
4460 Gelterkinden
Telefon 061 985 50 15
www.kgpsgelterkinden.ch

Schularzt

Dr. med. M. Schönenberg
Allmend 5
4460 Gelterkinden
Telefon 061 981 14 44

Schule Gelterkinden

Schulleitung/Sekretariat Primarschule
Telefon 061 985 50 00

Schulleitung/Sekretariat Sekundarschule
Telefon 061 552 02 40

 

Schulpsychologischer Dienst SPD (Kreisstelle 1, Liestal)

Wasserturmplatz 5
4410 Liestal
Telefon 061 552 70 20
www.schulpsychologie.bl.ch

Schulrat

Daniel Gyger (Präsident)
schulrat@primorm.ch

Chantal Fiechter Schaub
Martina Zentner Mangold
Käthy Zimmermann (Gemeinderätin)
Daniel Bussinger

Schulzahnpflege

Gemeindeverwaltung Ormaligen
Jacqueline Giaccari 061 985 82 72

Sozialberatung Ormalingen

Gemeindesozialdienst Ormalingen
Hauptstrasse 65 (im Gemeindehaus)
4466 Ormalingen

Frau Jennifer Baumgartner
Tel. 061 985 82 75 / Mail: jennifer.baumgartner@ormalingen.ch

Herr Fritz Uhlenhut
Tel. 061 985 82 87 / Mail:
fritz.uhlenhut@ormalingen.ch  

Sozialpädagogische Familienbegleitung

Telefon 061 921 84 90
www.spf-baselland.ch

Kontakt

Wir stehen Ihnen sehr gerne zur Verfügung

Primarschule

 

Schulhaus Dorf
Schulhaus Bühlen
Schulhaus Bodenacker

Hauptstrasse 155
4466 Ormalingen

 

Kindergarten

 

KG Schlüssel (KG1)
KG Baumodul Pausenplatz (KG 2)
KG Bodenacker (KG3)
4466 Ormalingen

 

Telefon

 

 

Schulhaus:  061 981 19 15
KG Schlüssel:  061 981 46 20
KG Baumodul: 078 304 33 60
KG Bodenacker: 061 985 20 19

 

 

 

 

E-Mail

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

 

 

3 + 8 =

Primarschule

Kindergarten